Wenn Englein (Indianer) reisen!!!

Bei hochsommerlichen Temperaturen machte sich die Kindergruppe des GTEV Feldwies auf den Weg nach Schützing auf den Zeltplatz des KJR Traunstein.

Dort wurde dann das aufgestellte Tipi inspiziert und anschließend ein kurzer Spaziergang zum Chiemsee unternommen.

Hier machten nicht nur die Kinder, sondern auch die Betreuer die Erfahrung, dass unser Chiemseestrand an der Bäckerscheibe der wahrscheinlich Schönste am Chiemsee ist.

Nach dem abkühlenden Bad, ging es wieder zurück zum Zeltplatz, und es wurden sogleich die Spielgeräte vom KJR ausprobiert.

Währenddessen haben die Betreuer mit dem Vorbereiten des Abendessens begonnen.

Unser Probenmusikant Karl Pummer erwies sich als „hitzebeständiger“ fachkundiger Grillmeister.

Genüsslich wurden von den Kindern die Grillwürstl und das Grillfleisch, sowie die leckeren Salate und die von Karl mitgebrachten Semmeln verspeist.

Gut gestärkt spielten die Kinder „Räuber und Indianer“, und die weiblichen Betreuerinnen forderten die Männer beim Seilziehen heraus.

Natürlich darf bei so einem Indianerzeltlager ein richtiges Lagerfeuer nicht fehlen. Dort ließen wir den Abend dann, bis spät in die fast Vollmondnacht hinein, ausklingen.

Einige nutzten die wunderbare Gelegenheit, und verbrachten die Nacht, lediglich von ein paar Stanzen gestört, unter freiem Sternenhimmel.

Nach einer schönen, aber kurzen Nacht frühstückten wir noch gemeinsam, ehe es dann wieder an´s Zusammenräumen ging.

Nachdem Alle endlich wieder ihre Schlafsäcke und Isomatten verstaut hatten, machten wir uns, zwar ein wenig übermüdet, wieder in Richtung Feldwies auf.

Unsere Trachtenkinder waren nicht nur kleine Indianer, sondern wirklich kleine Englein, denn wie hätte sonst ein so toller Ausflug mit so tollem Wetter stattfinden können!!

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *