Rund um d´Feldwies im Advent im Heinrichswinkel

Bei Schneefall empfing Familie Sachsenhammer am Abend des 3. Advents zum Innehalten. Erzähler Markus, Fuchs Maria und der kleine, schiefe und krumme Stern mit dem abgebrochenen Zacken Johanna erzählten uns vom wichtigsten Geschenk, das Gott uns geben konnte: das Herz – um Herz zu zeigen für andere. Valentina als Platzalbäckerin brachte dann jedem der Gäste einen selbstgebackenen Stern – mit einem abgebrochenen Zacken. Anschließend sangen und spielten die 4 „Halleluja“ und den Andachtsjodler. Alle hörten berührt zu und sangen an einzelnen Stellen der Lieder leise mit. Herzlichen Dank für den schönen Sonntagabend 1 Woche vor Weihnachten.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *