Pfingsthoagart

Den traditionellen Pfingsthoagart im voll besetzten Saal des Wirtshauses d`Feldwies eröffnete mit ein paar flotten Stückerl die Anzwieser Stubnmusi. Franz Gnadl, erstmals als 1. Vorstand, begrüßte alle Gäste und Mitwirkenden.

Unsere Radlschuster-Musi und die Hafenstoaner Alphornbläser aus Bernau, bei der auch unser Vorstand Franz mitspielt, begeisterten das Publikum. Die jüngsten Mitwirkenden waren die Kukeruz-Musi, ein Kinderchor unter der Leitung von Lisbeth Genghammer, welcher den ganzen Saal zum Schmunzeln brachte. Zwischen den Darbietungen der Musikgruppen zeigten die Kinder- und Jugendgruppe des Vereins ihr Können, ob es der Auftanz, das Mühlradl oder einige Plattler waren. Franz Schönberger hatte wieder Heiters zu erzählen, ob als Gschichterl oder auch durch ein selbstverfasstes Gedicht über die alten und neuen Ausschussmitglieder des Vereins. Der Schlosser Dreigesang und auch die Almauer Stubnmusi rundeten das bunte und abwechslungsreiche Programm ab.

Vergelt`s Gott sagte Franz Gnadl bei den Röckifrauen für das Schmücken und Herrichten des Saales und für das mühsame  Basteln der kleinen Hüte aus Salzteig, die als Eintrittszeichen dienten und welches jeder Gast am Eingang erhalten hat.

Im Anschuss spielten die verschiedenen Gruppen noch zum Tanz auf.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *